Startseite     Anregungen     Login     Impressum     Datenschutz

 Lange Straße 67  |   19399 Goldberg   | Tel.:  +49 (0) 38736 / 820-0  |   Fax:  +49 (0) 38736 / 820-36  |  

 
Besucher:
631599
     +++  Eine schöne Adventszeit  +++     
     +++  Ein attraktiver Investitionsstandort  +++     
     +++  Am Erfolg mitwirken  +++     
Drucken
 

LED-Umrüstung

Goldberg, den 12.03.2013

Straßenbeleuchtung – Einsatz hocheffizienter LED-Technik

 

Im Jahr 2011 hat die Stadt Goldberg begonnen, intensiv nach Einsparmöglichkeiten bei der Betreibung der Straßenbeleuchtungsanlagen zu suchen. Fündig wurde sie dabei im Bereich der Leuchtmitteltechnik. LED-Technik soll den Stromverbrauch und damit die Stromkosten reduzieren und gleichzeitig den CO2-Austoß erheblich verringern.

 

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Goldberg auf energieeffiziente LED-Technik

 

Im Goldberger Wohngebiet „Rummelsberg“ sowie am Kreuzungsbereich Lübzer Straße / Crivitzer Chaussee / Plauer Chaussee wird der dortige Bestand von insgesamt 52 Leuchten, ursprünglich ausgerüstet mit HQL-Leuchtmitteln und konventionellen Vorschaltgeräten (KVG), auf LED-Technik mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG) umgerüstet. Die zum Einsatz kommenden Mastaufsatzleuchten im zeitlosen Design verfügen außerdem über eine Reduzierschaltung. Dadurch ist eine Nachtabsenkung um 50% möglich. Die Nachtabsenkung soll in der Zeit von 23:00 bis 5:00 Uhr erfolgen. Durch diese Umrüstung werden über 80% Energiekosten und ca. 22 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart.

Für die Umsetzung der Maßnahme erhält die Stadt Goldberg vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Klimaschutzinitiative einen Zuschuss von 25%.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt in der Zeit vom 02.04. bis 17.05.2013.

 

Projekttitel:

KSI: Sanierung der bestehenden Straßenbeleuchtung durch den Einsatz energieeffizienter LED-Technik

 

Förderkennzeichen: 

03KS3327

 

Realisierung:

02.04. bis 17.05.2013

 

Bauherr: 

Stadt Goldberg

Lange Straße 67

19399 Goldberg

 

Fördermittelgeber:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

www.klimaschutz.de

 

Projektträger:

Projektträger Jülich (PtJ)

Forschungszentrum Jülich GmbH

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.de

 

Planung/Bauleitung:

Ingenieurbüro Elektroplanung

Werner Kautz

Brentanoweg 8

19370 Parchim

 

Ausführung: 

ELEKTRO LEWERENZ

Inh. Jürgen Lewerenz

Müllerweg 2

19399 Goldberg

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: LED-Umrüstung